Triebeser Straße 3 - Zeulenroda

036628 - 4340
036628 - 62811
info (at) autohaus-schreiber.de

Startseite  |  Sitemap  |  Suche  |  Kontakt  |  Rechtliche Hinweise  |  Impressum  |  Datenschutz

Schon gewusst... ?

  • 1972 • Opel GT fährt Diesel-Weltrekord...
    ...und wenig später bringt Opel mit dem Rekord 2.1 den ersten Diesel-Personenwagen auf den Markt.
     
  • 1981 • Wasserlacke entlasten Umwelt
    Als erster Automobilhersteller verwendet Opel in seiner Lackiererei in Rüsselsheim so genannte Wasserlacke im Serieneinsatz. Diese Lacke sind weitgehend frei von organischen Lösungsmitteln und reduzieren die Belastung der Umwelt erheblich.
     
  • 1989Katalysator serienmäßig
    Als erster europäischer Hersteller rüstet Opel alle Modelle von der großen Limousine bis zum Kleinwagen serienmäßig mit Katalysator aus. Und als erster Autoproduzent verwirklicht Opel einen Recycling-Kreislauf für Kunststoffe.
     
  • 1995Weniger Verbrauch durch geringeres Gewicht
    Opel präsentiert das erste 3-Liter-Auto der Welt, den Corsa ECO 3. Der Verbrauch von 3,4 l Diesel wird in erster Linie durch radikale Gewichtsreduzierung erreicht - u.a. durch den Einsatz von kohlefaserverstärktem Verbundwerkstoff (CFK) statt Blech an Hauben, Türen und Kotflügeln.
     
  • 1996Weltneuheit für den Vectra
    Opel stellt mit dem Vectra den weltweit ersten Turbodiesel mit Direkteinspritzung und Vierventiltechnik vor.
     
  • 1997Ein Zylinder weniger
    Mit dem Corsa 1.0 12V bietet Opel als einziger europäischer Hersteller einen sparsamen Dreizylinder-Motor an.
     
  • 2000Brennstoffzelle auf dem Vormarsch
    Beim Genfer Automobilsalon präsentiert GM/Opel erstmals einem breiten Publikum den fahrfertigen Brennstoffzellen-Zafira HydroGen 1 mit Wasserstoffantrieb. Als Antrieb dient ein 55kw/75 PS starkes Drehstromaggregat, das von einer mit reinem Wasserstoff betriebenen Brennstoffzellen-Einheit mit elektrischer Energie versorgt wird und somit emissionsfrei fährt. Der HydroGen 1 erreicht eine Höchst-geschwindigkeit von 140 km/h, seine Reichweite beträgt rund 400 Kilometer.
     
    50 Prozent niedrigere Kraftstoffkosten
    Die Serienproduktion des Zafira CNG beginnt. Mit dem Erdgas-Zafira uns seinem innovativen monovalentplus-Konzept ist Opel in Deutschland Pionier - und vom Start weg Marktführer. Der große Stärke des Zafira CNG ist seine Wirtschaftlichkeit: Im Vergleich zu einem entsprechend motorisierten Benziner verursacht er rund 50 Prozent weniger Kraftstoffkosten, im Vergleich zum Diesel rund 30 Prozent. Hinzu kommt, dass CNG-Motoren weniger Co2-Emmissionen verursachen. Das 1.6 CNG-Triebwerk basiert auf dem 1,6 Liter-ECOTEC-Benzinmotor und leistet 71 kW/97 PS.
     
  • 2002 • Dreizylinder-Benziner knackt Fünf-Liter-Marke
    Der Opel Corsa ECO ist das erste Auto seiner Klasse mit Benzinmotor, das mit MVEG-Gesamtverbrauch die 5-Liter-Marke (4,99 l/100 km) unterbietet. Die CO2-Emissionen liegen bei 120 g/km. Für den Antrieb sorgt der hocheffiziente 1,0 Liter-ECOTEC-Motor (43 kW/58 PS) in Kombination mit der innovativen Easytronic, einem speziell programmierten, automatisierten Fünfgang-Schaltgetriebe.
     
    TWINPORT reduziert Verbrauch
    Opel stellt die TWINPORT-Technologie vor, mit der der Verbrauch in kleineren Vierventil-Benzinmotoren bis 1,6 Liter Hubraum reduziert wird. Ihre Premiere feiert das Konzept im 1.6 ECOTEC-Triebwerk. Das für seine Effizienz bekannte Aggregat wird dank der variablen Einlass-Steuerung verbunden mit hohen Abgasrückführraten um 6 Prozent sparsamer.
     
  • 2003Partikelfilter arbeitet wartungsfrei
    Auf der IAA Frankfurt präsentiert Opel das neu entwickelte, wartungsfreie Dieselpartikelfilter-System (DPF). Dank eines neuartigen Regenerierungsverfahrens bleiben Kraftstoffverbrauch, CO2-Ausstoß und Leistung nahezu auf dem gleichen Niveau wie beim Betrieb ohne Filter. Die Reinigung ist so konzipiert, dass alle Abgas-Emissionen wirksam reduziert werden. Neben Rußpartikeln sind dies Kohlenwasserstoffe (HC) und Kohlenmonoxid (CO). Anfang 2004 geht die DPF-Technologie in der Vetcra-Reihe und im Signum in Serie.
     
  • 2004Mehr Motoren mit TWINPORT
    Opel vergrößert sein Angebot an ECOTEC-Motoren mit der innovativen Benzinspar-Technologie TWINPORT. In Corsa und Agila kommt ein neu entwickeltes 1.2 TWINPORT-Triebwerk mit einer Leistung von 59 kW/80 PS zum Einsatz, das bis zu rund 12 Prozent weniger Kraftstoff benötigt als sein 75-PS-Vorgänger. Im Meriva löst der 66 kW/90 PS starke 1.4 TWINPORT-Motor den 1,6 Liter Zweiventiler (64 kW/87 PS) ab. Der Verbrauchsvorteil beträgt hier sogar fast 15 Prozent.
     
    Combo jetzt auch mit Erdgas-Motor
    Die Serienversion des Combo 1.6 CNG mit monovalentem 1,6-Liter-Erdgasantrieb (71 kW/97 PS) feiert ihre Weltpremiere. Mit diesem dritten CNG-Modell will Opel seine Führungsrolle bei Erdgas-Serienfahrzeugen in Deutschland weiter ausbauen und seinen Marktanteil von stabilen 60 Prozent der letzten Jahre auf rund 80 Prozent erhöhen.
     
  • 2005Weniger Verbrauch trotz höherer Leistung
    Bis zu 14 Prozent mehr Leistung bei rund 4 Prozent weniger Kraftstoffverbrauch sowie verbesserte Elastizität und Laufruhe sind die wichtigsten Vorteile, die der neue, 103 kW/140 PS starke 1,8 Liter ECOTEC-Ottomotor gegenüber dem hubraumgleichen Vorgänger bietet. Der neue Vierzylinder-Benziner debütiert im Zafira und wir künftig auch in Vectra und Signum sowie in weiteren Baureihen zum Einsatz kommen.
     
  • 2007Nachrüstung mit Autogas oder Rußfilter
    Neben den Erdgasfahrzeugen Zafira CNG und Combo CNG bieten Opel Service Partner die Umrüstung der aktuellen Modellreihen Astra, Corsa, Meriva, Vectra und Zafira mit ausgewählten Motorvarianten auf Autogas an. Vorteile: um bis zu 40 Prozent günstigere Kraftstoffkosten im Vergleich zum Benziner und reduzierte Schadstoffemissionen. Für Benziner und Dieselfahrzeuge bietet Opel als Nachrüstlösung einen Rußpartikelfilter an. Dank eines speziellen Regenerierungs-verfahrens bleiben Verbrauch, CO2-Ausstoß und Leistung auf nahezu unverändertem Niveau.
Zurück | PDF-Datei erzeugen |Nach oben

Wir sind für Sie da:

Montag - Freitag
7.00 - 18.00 Uhr
Samstag
8.00 - 12.00 Uhr

Pannenhilfe:
0172 - 2053488

ONSTAR

Ihr persönlicher Online- und Service-Assistent

Schauen Sie hier!

Fahren und sparen!